AGB

1       Anwendungsbereich

Die Allgemeinen Geschäfts- und Beförderungsbedingungenen gelten für die Beförderung von Personen und deren Motorrädern mit Kleinbussen oder Personenkraftwagen für alle von der MidB GmbH angebotenen Strecken.

2       Gegenstand und Abschluss des Beförderungsvertrages

Durch den Beförderungsvertrag verpflichtet sich die MidB GmbH zur Beförderung von Personen und deren Motorrädern zum vereinbarten Zielort. Die Buchungsanfrage erfolgt über das Internet. Durch Absenden einer entsprechenden E-Mail über das Kontaktformular auf https://midb-berlin.de kommt eine verbindliche Buchungsanfrage zustande. Die E-Mail muss folgende Angaben beinhalten:

  • Anzahl, Namen und Telefonnummern der Reisenden
  • Reisedaten und Reisestrecken
  • Fabrikate der Motorräder samt Gewichtsangaben (Leergewicht)

Mit elektronischer Bestätigung der erfolgreichen Buchung wird die Rechnung unter Wiederholung der Buchungsdaten versandt. Der Beförderungsvertrag kommt erst durch die fristgerechte Überweisung des in der Rechnung ausgewiesenen Betrages auf das Konto der MidB GmbH zustande und bezieht sich nur auf die ausgewiesenen Reisetage.

3       Pflichten des Fahrgasts

Der Fahrgast ist verpflichtet, die zur Disposition der Fahrt benötigten Angaben zu Fahrzeugmaßen und Fahrzeuggewicht bei der Buchung wahrheitsmäßig und korrekt anzugeben. Sind die Angaben unzutreffend, kann die MidB GmbH die Mitnahme des Motorrads verweigern. Der Fahrgast kann in diesem Fall keine Schadenersatzansprüche geltend machen.

Informationen über Verladezeiten und Verladeorte finden sich auf https://midb-berlin.de und werden zusätzlich in der Buchungsbestätigung mitgeteilt. Der Fahrgast ist verpflichtet, sich spätestens zur vorgegebenen Zeit am Verladeort einzufinden. Erscheint er nicht rechtzeitig, erlischt sein Anspruch auf Beförderung.

4       Leistungsumfang

Für jeden Fahrgast sind ein Sitzplatz im Kleinbus sowie ein Motorradstellplatz im Transportanhänger reserviert. Eine Auswahl eines bestimmten Sitz- oder Stellplatzes erfolgt nicht. Pro Fahrt werden maximal 6 Mitreisende sowie 6 Motorräder transportiert.

4.1      Beförderung von Personen

Die Beförderung der Personen erfolgt in einem Kleinbus mit 6 Einzelsitzen. Das Rauchen im Fahrzeug ist nicht gestattet. Speisen und Getränke dürfen nur zu sich genommen werden, wenn dadurch keine anderen Fahrgäste belästigt werden und das Fahrzeug nicht verunreinigt oder beschädigt wird.

Der Fahrer ist befugt, offensichtlich alkoholisierte oder unter dem Einfluss sonstiger Drogen stehende Personen ohne Anspruch auf Ersatzbeförderung von der Beförderung auszuschließen. Gleiches gilt für alle Fahrgäste, die aus anderen Gründen die Sicherheit der anderen Fahrgäste gefährden. Verhält sich der Fahrgast trotz Mahnung störend im Umgang mit dem Fahrer, dem Fahrzeug oder den anderen Fahrgästen, kann die MidB GmbH den Beförderungsvertrag fristlos kündigen. Ein Anspruch auf Rückzahlung des Fahrpreises besteht in diesem Fall nicht.

Der Fahrgast haftet für Schäden, die er am Fahrzeug schuldhaft verursacht hat. Wird eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Verschmutzung des Fahrzeuges durch den Fahrgast herbeigeführt, ist an die MidB GmbH eine Reinigungsgebühr in Höhe von 50 Euro zu entrichten. Der Nachweis, dass ein geringerer oder kein Schaden entstanden ist, bleibt dem Fahrgast vorbehalten.

Es wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die Sicherheitsgurte zu benutzen und alle erforderlichen Reisedokumente mit sich zu führen sind. Die MidB GmbH ist bei internationalen Verkehren nicht für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Devisen-, Zoll- und Gesundheitsvorschriften etc. verantwortlich. Dies obliegt dem Fahrgast. Etwaige Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zulasten des Fahrgasts, auch wenn diese Vorschriften nach der Buchung geändert werden. Die Beförderungspflicht durch die MidB GmbH entfällt, wenn der Fahrgast keine gültigen Reisedokumente mit sich führt.

4.2      Beförderung von Motorrädern

Die Motorräder müssen für den öffentlichen Straßenverkehr nach der Straßenverkehrs-ordnung (StVO) zugelassen und verkehrssicher sein.

Für die Beförderung der Motorräder auf dem Transportanhänger gelten folgende Beschränkungen:

  • zulässige Gesamtlänge des Motorrads: 2,20 m
  • zulässige Gesamthöhe des Motorrads: 1,70 m
  • zulässige Lenkerbreite des Motorrads: 80 cm
  • zulässiges Gewicht des Motorrads: 300 kg

Sollten die Fahrzeugmaße oder das Fahrzeuggewicht von den bei der Buchung vorgegebenen Größen abweichen, kann im Vorfeld, im Rahmen der Disposition des Transports, geprüft werden, ob eine Mitnahme dennoch möglich ist.

Die Verladung und Sicherung der Motorräder erfolgt an den bei Buchung vereinbarten Punkten zu den vereinbarten Zeiten gemeinsam durch den Fahrgast und den Fahrer der MidB GmbH. Eventuelle Vorschäden werden dokumentiert. Schäden, die eindeutig durch den Transport verursacht wurden, sind unmittelbar nach der Entladung anzuzeigen. Spätere Reklamationen und Beanstandungen können nicht anerkannt werden.

5       Beförderung von Gepäck und sonstigen Gegenständen

Der Fahrgast ist für die Einhaltung der zoll- und verwaltungsbehördlichen Bestimmungen und Verpflichtungen verantwortlich. Von der Mitnahme als Handgepäck sind Gegenstände und Stoffe ausgeschlossen, die geeignet sind, Mitreisende zu stören oder zu verletzen oder den Kleinbus zu beschädigen. Ausgeschlossen sind insbesondere gefährliche Stoffe und Gegenstände, Schusswaffen, explosive und entzündbare Stoffe und Gegenstände, entzündend wirkende, giftige, radioaktive, ätzende und ansteckungsgefährliche Stoffe sowie sonstige gefährliche Güter nach dem Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter (GGBefG) und der hierzu ergangenen Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB) und Gegenstände und Stoffe, deren Beförderung aufgrund sonstiger Rechtsvorschriften verboten ist. Fahrgäste, die erkennbar ausgeschlossene Gegenstände oder Stoffe mit sich führen, können von der Beförderung oder Weiterbeförderung ohne Anspruch auf Erstattung ausgeschlossen werden.

Für Verlust, Vertausch, Diebstahl oder Beschädigung der Gepäckstücke übernimmt die MidB GmbH keine Haftung. Gleiches gilt für im Fahrzeug vergessene oder zurückgebliebene Gegenstände.

6       Beförderungsentgelt

Das Beförderungsentgelt richtet sich nach den im Internet auf https://midb-berlin.de für die ausgewählte Strecke veröffentlichten Preisen und bezieht sich generell auf einen Fahrgast und ein Motorrad. Soziusfahrern wird ein Preisnachlass gewährt. Für ausgewählte Strecken kann an bestimmten Tagen ein Aktionsangebot gelten. Dafür wird nur ein bestimmtes Kontingent bereitgestellt. Ist das Kontingent aufgebraucht, besteht kein Anspruch auf die Gewährung des Preisnachlasses.

Die Zahlung des Fahrpreises ist ausschließlich per Überweisung auf das in der Buchungsbestätigung angegebene Konto der MidB GmbH möglich. Eine Anzahlung in Höhe von 40 % ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungstellung fällig, der Restbetrag einen Monat vor Reiseantritt.

7       Stornierung und Umbuchung

Der Fahrgast ist bei Buchungen zum Normalpreis bis zum Antritt der Fahrt berechtigt, jederzeit den Beförderungsvertrag zu kündigen. Die Stornierungserklärung hat schriftlich zu erfolgen. Bei Stornierungen wird ein Stornoentgelt erhoben, sollten die frei gewordenen Plätze nicht wieder belegt werden können. Dies beträgt:

  • bis zu einem Zeitraum von 30 Tagen vor dem geplanten Fahrtantritt 25 % des Preises,
  • bei 29 bis 15 Tagen vor Fahrtantritt 40 %,
  • bei 14 bis 4 Tagen vor Fahrtantritt 50 %.
  • Ab 3 Tage vor Fahrtantritt ist der Fahrpreis zu 100 % fällig.

Die Stornierung von Fahrten zu – im Rahmen besonderer Preisangebote erworbenen – ermäßigten Preisen ist ausgeschlossen.

Umbuchungen von Fahrttermin und/oder Strecke können bis 14 Tage vor der planmäßigen Abfahrt vorgenommen werden, wenn für den alternativen Termin noch Plätze verfügbar sind und die Verbindlichkeit der Fahrt zum ursprünglichen Termin dadurch nicht aufgehoben wird. Als Umbuchung gilt auch die nachträgliche Änderung des Namens auf einer Buchung. Für eine Umbuchung wird keine Gebühr erhoben. Sonstige Änderungen sowie Nichtantritt der Fahrt oder Rücktritt gelten als Stornierung.

Der Umtausch einer bereits vorhandenen Buchung zum Normalpreis gegen besondere Preisangebote ist ausgeschlossen.

8       Stornierung durch die MidB GmbH

Die MidB GmbH kann den Beförderungsvertrag vor Antritt der Fahrt oder während der Beförderung aus wichtigem Grund kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn die tatsächlichen Maße oder das Gewicht des Motorrads bei der Verladung von den bei der Buchung angegebenen Größen abweichen, ohne dass dies mit der MidB GmbH zuvor vereinbart worden ist. In diesem Fall hat der Kunde auch keinen Anspruch auf Erstattung oder Schadenersatz.

9       Leistungsänderung

Änderungen oder Abweichungen einzelner Fahrtleistungen und Pflichten vom vereinbarten Inhalt des Beförderungsvertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden, sind möglich, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Fahrt nicht beeinträchtigen. Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Beförderungs-leistung bzw. Pflicht ist der Kunde berechtigt, unentgeltlich vom Vertrag zurückzutreten. Der Kunde hat diese Rechte unverzüglich nach der Information durch die MidB GmbH dieser gegenüber geltend zu machen.

10      Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Berlin.

11      Sonstiges

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt grundsätzlich nicht die Wirksamkeit des Beförderungsvertrages im Übrigen.